Beiträge

Einige Fragen werden mir als CEO und Gründer von eSquirrel immer wieder gestellt. Deshalb habe ich die Fragen und Antworten in diesem kurzen Blog-Beitrag zusammen geschrieben.

Wie bist du auf die Idee für dein Unternehmen gekommen?

Ich habe ehrenamtlich Pfadfinderleitern Slowakisch unterrichtet. Beim Unterricht überlegte ich, wie ich meine Schüler dazu motivieren kann, auch zwischen den wöchentlichen Unterrichtseinheiten ein bisschen zu wiederholen, Vokabeln zu lernen und Grammatik zu üben. Das sollte möglichst spielerisch ohne großen Aufwand funktionieren, einfach in kurzen Pausen zwischendurch mit Lernduellen, um sich auch gegenseitig anzuspornen. Alle digitalen Übungsheinheiten sollten aber auch optimal auf das Schulbuch abgestimmt sein, das wir verwendeten, damit die Schüler nicht mit Übungen konfrontiert würden, die viel zu schwierig oder zu leicht wären. So war die Idee von eSquirrel geboren. Ich sprach dann gleich mit Schulbuchverlagen, ob sie an der Idee interessiert wären, um herauszufinden, ob die Idee auch wirtschaftlich umsetzbar ist. Die Verlage waren begeistert, und so startete ich das Unternehmen eSquirrel.

Wie viele Schüler/Lehrer nutzen die App bereits?

eSquirrel hat derzeit 20.000 NutzerInnen in Österreich, 10% aller Maturanten verwenden es. Es ist in Schulen österreichweit im Einsatz, aber auch das WIFI und das BFI verwenden es für ihre Kurse zur Berufsreifeprüfung in Deutsch, Mathematik und Englisch. Wir planen eine weitere Verbreiterung unseres Kursangebots, sowie weitere Kooperationen mit deutschen und internationalen Schulbuchverlagen.

Ist die App nur zum Trainieren von bereits Erlerntem gedacht oder auch, um neuen Stoff direkt mit der App zu lernen?

Es geht beides, wobei die App hauptsächlich zum Üben gedacht ist. Manche Kurse erklären Schritt für Schritt zB englische Grammatik, während manche Kurse gezielt auf die Mathematikmatura trainieren – künftig auch mit Erklärvideos zu jedem einzelnen Beispiel. Wir wollen mit der App aber den Lehrer nicht ersetzen, sondern das lästige Üben beim Lernen unterhaltsamer machen und dem Lehrer viele zeitaufwändige Tätigkeiten abnehmen, wie zB das Korrigieren von Hausübungen oder Tests. Das macht alles die eSquirrel-App für den Lehrer.

Sie wollen nicht ein Formular ausfüllen, Geld überweisen und auf die Freischaltung Ihrer Plätze warten, sondern sofort loslegen?

Das geht jetzt ab sofort für die Schullizenz PLUS! Und zwar so:

  1. Erstellen Sie eine neue Klasse im LehrerInnen-Portal und wählen Sie den entsprechenden Kurs. Sie verwenden zB das Maturatraining Mathematik: Analysis? Dann wählen Sie genau dieses aus.
  2. Wählen Sie die entsprechenden Plätze und die Laufzeit aus: 4€ für 13 Monate, 5€ für 24 Monate, 5,50€ für 36 Monate.
  3. Überweisen Sie das Geld via Kreditkarte oder PayPal. Ihr Kurs wird sofort freigeschalten!
  4. Geben Sie den Registrierungscode Ihren SchülerInnen weiter. Sie werden dann zu Ihrem Kurs hinzugefügt.
  1. Analysis mit Plätzen selbst kaufen

    AHS-Maturatraining: Analysis selbst kaufen

    Doch lieber machen lassen? Kein Problem, füllen Sie das Formular zur Schullizenz PLUS aus. Über die Schulbuchaktion (Unterrichtsmittel eigener Wahl, UeW) auch kostenlos (über das gleiche Formular) für Ihre Schule bestellbar.

 

Sie wollen die Lernfortschritte Ihrer Schüler sehen, nachdem sie sich den Kurs im Store selbst gekauft haben?

Nichts leichter als das! So geht’s:

  1. Erstellen Sie eine neue Klasse im LehrerInnen-Portal und wählen Sie den entsprechenden Kurs. Sie verwenden zB das Maturatraining Mathematik: Analysis? Dann wählen Sie genau dieses aus.
  2. Kaufen Sie keine Plätze, indem Sie 0 auswählen.
  3. Geben Sie den Registrierungskurs Ihren SchülerInnen. Sie werden dann zu Ihrem Kurs hinzugefügt.

Neue Klasse mit 0 Plätzen erstellen

Neue Klasse mit 0 Plätzen erstellen