Alle Details zu den Terminen zur Zentralmatura (AHS/BHS).

Nebentermin 20. September 2018: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)
Nebentermin 15. Jänner 2019: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)

Haupttermin 8. Mai 2019 (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)
Nebentermin 20. September 2019: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)
Nebentermin 14. Jänner 2020: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)

Wie funktioniert die neue AHS-Matura in Mathematik?

Die wichtigsten Fragen für die Zentralmatura in Mathematik sind die Aufgaben zum Typ 1. Diese Aufgaben musst du zum überwiegenden Teil bestehen, um die schriftliche Matura in Mathematik schaffen zu können. Für diese Aufgaben zum Typ 1 gibt es festgelegte Frageformate. Mit eSquirrel Maturatraining Mathematik übst du genau diese Frageformate, so wie sie auch zur Matura kommen. Und das mobil und zwischendurch!

Sobald du die Maturabeispiele vom Typ 1 geübt und gefestigt hast, hast du eine gute Basis geschaffen, auch die Aufgaben vom Typ 2 zu bewältigen. Aufgaben vom Typ 2 sind etwas freier formuliert. Bei ihnen musst du die Grundkompetenzen, die du mit eSquirrel geübt hast, ebenfalls anwenden.

Was sind die Grundkompetenzen für die Matura in Mathematik?

Folgende Grundkompetenzen musst du für die neue Mathematikmatura beherrschen. Mit der eSquirrel-App übst du daraus Aufgaben in den richtigen Maturaformaten auf deinem Smartphone.

Welche Aufgabenformate kommen zur Matura in Mathematik?

  1. Offenes Antwortformat: Die Antwort soll mit eigenen Worten formuliert werden bzw. darf völlig frei erfolgen.

  2. Halboffenes Antwortformat: Die korrekte Antwort oder ein vorgegebenes bzw. passendes mathematisches Objekt soll in eine vorgegebene Formel, Funktion etc. eingesetzt werden.

  3. Lückentext: Dieses Antwortformat ist durch einen Satz mit zwei Lücken gekennzeichnet, das heißt, im Aufgabentext sind zwei Stellen ausgewiesen, die ergänzt werden müssen. Für jede Lücke werden je drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben.

  4. Multiple-Choice-Aufgabenformat: In der Aufgabenstellung finden sich Aussagen dazu, ob eine oder mehrere Antworten anzukreuzen sind.

    1. 2 aus 5: 2 richtige von insgesamt 5 Fragen müssen ausgewählt werden.

    2. 1 aus 6: 1 richtige von insgesamt 6 Fragen müssen ausgewählt werden.

    3. x aus 5: 1-5 richtige von insgesamt 6 Fragen müssen ausgewählt werden.

  5. Zuordnungsformat: Bei diesen Aufgaben sollen Informationen zugeordnet werden. Dieses Antwortformat ist durch mehrere Aussagen gekennzeichnet, denen mehrere Antwortmöglichkeiten gegenüberstehen. Die Anzahl der Antwortmöglichkeiten stimmt nicht immer mit der Anzahl der Aussagen überein.

  6. Konstruktionsformat: Hier sollen in ein vorgegebenes Koordinatensystem (dessen Achsenskalierung nicht standardisiert ist) entsprechende Graphen, Punkte, Vektoren o. Ä. eingetragen werden.

Schau dir  jetzt gechillt das Komplettpaket Maturatraining Mathematik mit Geld-Zurück-Garantie an!