Alle Details zu den Terminen zur Zentralmatura (AHS/BHS).

Nebentermin 20. September 2018: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)
Nebentermin 15. Jänner 2019: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)

Haupttermin 8. Mai 2019 (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)
Nebentermin 20. September 2019: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)
Nebentermin 14. Jänner 2020: (Angewandte) Mathematik (AHS/BHS)

Wie funktioniert die neue AHS-Matura in Mathematik?

Die wichtigsten Fragen für die Zentralmatura in Mathematik sind die Aufgaben zum Typ 1. Diese Aufgaben musst du zum überwiegenden Teil bestehen, um die schriftliche Matura in Mathematik schaffen zu können. Für diese Aufgaben zum Typ 1 gibt es festgelegte Frageformate. Mit eSquirrel Maturatraining Mathematik übst du genau diese Frageformate, so wie sie auch zur Matura kommen. Und das mobil und zwischendurch!

Sobald du die Maturabeispiele vom Typ 1 geübt und gefestigt hast, hast du eine gute Basis geschaffen, auch die Aufgaben vom Typ 2 zu bewältigen. Aufgaben vom Typ 2 sind etwas freier formuliert. Bei ihnen musst du die Grundkompetenzen, die du mit eSquirrel geübt hast, ebenfalls anwenden.

Was sind die Grundkompetenzen für die Matura in Mathematik?

Folgende Grundkompetenzen musst du für die neue Mathematikmatura beherrschen. Mit der eSquirrel-App übst du daraus Aufgaben in den richtigen Maturaformaten auf deinem Smartphone.

Welche Aufgabenformate kommen zur Matura in Mathematik?

  1. Offenes Antwortformat: Die Antwort soll mit eigenen Worten formuliert werden bzw. darf völlig frei erfolgen.

  2. Halboffenes Antwortformat: Die korrekte Antwort oder ein vorgegebenes bzw. passendes mathematisches Objekt soll in eine vorgegebene Formel, Funktion etc. eingesetzt werden.

  3. Lückentext: Dieses Antwortformat ist durch einen Satz mit zwei Lücken gekennzeichnet, das heißt, im Aufgabentext sind zwei Stellen ausgewiesen, die ergänzt werden müssen. Für jede Lücke werden je drei Antwortmöglichkeiten vorgegeben.

  4. Multiple-Choice-Aufgabenformat: In der Aufgabenstellung finden sich Aussagen dazu, ob eine oder mehrere Antworten anzukreuzen sind.

    1. 2 aus 5: 2 richtige von insgesamt 5 Fragen müssen ausgewählt werden.

    2. 1 aus 6: 1 richtige von insgesamt 6 Fragen müssen ausgewählt werden.

    3. x aus 5: 1-5 richtige von insgesamt 6 Fragen müssen ausgewählt werden.

  5. Zuordnungsformat: Bei diesen Aufgaben sollen Informationen zugeordnet werden. Dieses Antwortformat ist durch mehrere Aussagen gekennzeichnet, denen mehrere Antwortmöglichkeiten gegenüberstehen. Die Anzahl der Antwortmöglichkeiten stimmt nicht immer mit der Anzahl der Aussagen überein.

  6. Konstruktionsformat: Hier sollen in ein vorgegebenes Koordinatensystem (dessen Achsenskalierung nicht standardisiert ist) entsprechende Graphen, Punkte, Vektoren o. Ä. eingetragen werden.

Schau dir  jetzt gechillt das Komplettpaket Maturatraining Mathematik mit Geld-Zurück-Garantie an!

Im Rahmen des Projekts Ebook in Action beschreiben wir ein praktisches Einsatzszenario der mobilen Blended Learning-App eSquirrel im Kontext eines Schulbuches. Dazu verwenden wir die Vorschauversion des AHS-Schulbuches Lösungswege – Mathematik Oberstufe 5 (ÖBV). Wir stehen derzeit in keinem Vertragsverhältnis zum Österreichischen Bundesverlag (ÖBV). Dieses Beispiel dient nur der pädagogischen Veranschaulichung eines möglichen eSquirrel-Einsatzszenarios an Hand eines realen Schulbuches.

Einsatzszenario „Blended“

1 Lehrer erstellt eSquirrel-Klasse

Der Lehrer meldet sich unter portal.eSquirrel.at an und erstellt im LehrerInnen-Portal eine Klasse.

Neue eSquirrel-Klasse basierend auf Schulbuch erfolgreich erstellt.

2 Schüler installieren App

Seine Schüler installieren die App (iOS oder Android) und melden sich an.

Download der App aus dem App-Store

3 Schüler fügen sich über Registrierungscode selbst hinzu

Der Lehrer teilt den Registrierungscode seinen Schülern mit. Er projiziert ihn als QR-Code in der Klasse, druckt ihn aus oder schickt ihn an seine Schüler per Mail. Diese scannen ihn oder kopieren ihn in die App.

Der Lehrer sieht, welche Schüler angemeldet sind. Er muss dazu keine Accounts administrieren.

Eingabe des Registrierungscodes in der App

4 Schüler verwenden auf das Lehrbuch abgestimmten Kurs

Die Schüler verwenden einen mobilen Kurs, der nach einmaligem Download – genauso wie das Schulbuch – offline verwendet werden kann.

Der eSquirrel-Kurs ist auf das Schulbuch abgestimmt. Der eSquirrel-Kurs hat in Kapitel und Lerneinheiten den gleichen Aufbau wie das Lehrbuch. Ähnliche (oder auch gleiche) Beispiele können über den eSquirrel-Kurs zur jeweiligen Lerneinheit geübt und vertieft werden. Der eSquirrel-Kurs hat das Look&Feel des Schulbuches. Fragen werden beim Üben aufgelöst, wenn sie der Schüler beim 2. Versuch noch nicht richtig hat. Auch Zuordnungsfragen können mit eSquirrel geübt werden.

Der eSquirrel-Kurs ist auf das Schulbuch abgestimmt.

5 Schüler üben vielfältige Fragetypen mit eSquirrel

Mit eSquirrel üben Schüler nicht nur Multiple-Choice-Aufgaben und Zuordnungsformate, sondern auch (halb-)offene Fragen, Entscheidungsfragen, Aussortierungsfragen oder Lückentexte. Auch Fragen mit komplexeren Fragestellungen können geübt werden.

6 Lehrer informieren sich über Lernfortschritte und interagieren

Der Lehrer sieht, welche Schüler angemeldet sind. Er muss dazu keine Accounts administrieren. Außerdem sieht er den Lernfortschritt seiner Schüler.

Er erhält einen Überblick über die leichtesten und schwierigsten Fragen im Kurs, im Kapitel und in jeder Quest. Außerdem erhält er einen Überblick über die leichtesten und schwierigsten Fragen im Kurs, im Kapitel und in jeder Quest.

Alle zusätzlichen Features können nach Belieben eingesetzt werden. Einfach ausprobieren! Zum Beispiel: Schüler können anmerken, dass sie eine bestimmte Fragen nicht verstehen. Der Lehrer sieht das im LehrerInnen-Portal und kann darauf reagieren.

Bei Fragen schreiben Sie einfach an das Entwicklerteam von eSquirrel.  Feedback ebenfalls sehr gern an [email protected]

Die Lernfortschritte der Schüler

Überblick über die leichtesten und schwierigsten Fragen im Kurs

Einsatzszenario „Solo“

Der Lehrer verwendet den eSquirrel-Kurs nicht in seiner Klasse. Der Schüler kann trotzdem unabhängig vom Lehrer den Kurs auf der eSquirrel-App installieren und mit eSquirrel üben. Er befindet sich in einer österreichweiten Klasse von Solo-eSquirrel-Schülern und sieht sich mit diesen in einer Rangliste.

Im Einsatzszenario Blended findet sich der Schüler im sozialen Kontext seiner Klasse wieder, was auch in der Rangliste widergespiegelt wird.

Rangliste

Rangliste

Von den Maturanten nun zu den Volksschulkindern: Ab sofort können Sie mit eSquirrel Deutsch als Fremdsprache lernen und das kleine 1×1 üben.

Passend zu den erfolgreichen Heften der bekannten Schulheftserie „Hefte helfen“ präsentieren wir stolz die beiden neuen Kurse Deutsch-Lernheft, sowie das Kleine 1×1-Heft. Volksschulkinder üben nun spielerisch mit eSquirrel am Smartphone – abgestimmt auf das Lernheft.

Probieren Sie gleich die kostenlose Demoversion und empfehlen Sie sie Ihren bekannten VolksschullehrerInnen und Kindern, wenn Sie Ihnen gefällt.

Deutsch als Fremdsprache lernen mit Hefte helfen__Das kleine 1x1 lernen mit Hefte helfen

Die Kinder haben die App fast immer dabei und lieben das Üben auch offline. Das um nur 2,99€. Ohne Werbung oder Abo. Für immer.

Gleich ausprobieren und am besten direkt am Smartphone öffnen:

Um sich das auszurechnen, hilft sicherlich ein Blick in unser neues Maturatraining: Wahrscheinlichkeit und Statistik! Der Kurs deckt alle 13 Grundkompetenzen mit rund 10 qualitativ hochwertigen Fragen pro Grundkompetenz ab. Das ist mehr als in jedem Matura-Lernbuch.

Die App haben Sie immer mit dabei. Das Üben geht auch offline. Und das um nur 5,99€. Ohne Abo, ohne Werbung. Für immer.

Sie sind LehrerIn und wollen das Maturatraining in Ihrer Klasse verwenden? Beachten Sie unser Sonderangebot um nur 4,00€.

Nun, können Sie die folgenden Fragen beantworten?

wahrscheinlichkeit-und-statistik-2-1b1 wahrscheinlichkeit-und-statistik-1-4-5

Diese Grundkompetenzen üben Sie u.a. im Maturatraining:

  • Tabellen und einfache statistische Grafiken erstellen, zwischen Darstellungsformen wechseln können
  • Binomialkoeffizient berechnen und interpretieren können
  • Die Begriffe Zufallsvariable, (Wahrscheinlichkeits-)Verteilung, Erwartungswert und Standardabweichung verständig deuten und einsetzen können
  • Normalapproximation der Binomialverteilung interpretieren und anwenden können

Noch mehr üben? Die Maturatrainings zu Algebra und Geometrie, sowie Analysis sind ebenfalls schon im Store. Das Maturatraining zu Funktionale Abhängigkeiten kommt diesen November. Eine übersichtliche Auflistung finden Sie unter www.matura-mathematik.at.

Einen gelungenen Start in das neue Schuljahr wünscht,
Ihr eSquirrel-Team

Mit mehr als 100 Fragen übst du ab jetzt Prüfungsfragen aus Analysis für die neue Mathematik-Zentralmatura (AHS) spielerisch und trainierst sie langfristig. Und das auf deinem Android-Phone!

Zusätzlich zum Kurs Algebra und Geometrie gibt es jetzt auch das Maturatraining Mathematik für Analysis, welches Fragen zu allen 11 Grundkompetenzen aus diesen Bereichen abdeckt:

[show_more more=“Mehr lesen“ less=“Weniger lesen“ color=“#ff8c00″ list=“»“]

  • Änderungsmaße
    • Absolute und relative (prozentuelle) Änderungsmaße unterscheiden und angemessen verwenden können
    • Den Zusammenhang Differenzenquotient (mittlere Änderungsrate) – Differentialquotient („momentane“ Änderungsrate) auf der Grundlage eines intuitiven Grenzwertbegriffes kennen und damit (verbal sowie in formaler Schreibweise) auch kontextbezogen anwenden können
    • Den Differenzen- und Differentialquotienten in verschiedenen Kontexten deuten und entsprechende Sachverhalte durch den Differenzen- bzw. Differentialquotienten beschreiben können
    • Das systemdynamische Verhalten von Größen durch Differenzengleichungen beschreiben bzw. diese im Kontext deuten können
  • Regeln für das Differenzieren
    • Einfache Regeln des Differenzierens kennen und anwenden können: Potenzregel, Summenregel, Regeln für [k · f(x)]‘ und [f(k · x)]‘
  • Ableitungsfunktion/Stammfunktion
    • Den Begriff Ableitungsfunktion/Stammfunktion kennen und zur Beschreibung von Funktionen einsetzen können
    • Den Zusammenhang zwischen Funktion und Ableitungsfunktion (bzw. Funktion und Stammfunktion) in deren grafischer Darstellung (er)kennen und beschreiben können
    • Eigenschaften von Funktionen mit Hilfe der Ableitung(sfunktion) beschreiben können: Monotonie, lokale Extrema, Links- und Rechtskrümmung, Wendestellen
  • Summation und Integral
    • Den Begriff des bestimmten Integrals als Grenzwert einer Summe von Produkten deuten und beschreiben können
    • Einfache Regeln des Integrierens kennen und anwenden können: Potenzregel, Summenregel,  ∫ k · f(x)dx,  ∫ f(k · x)dx, bestimmte Integrale von Polynomfunktionen ermitteln können
    • Das bestimmte Integral in verschiedenen Kontexten deuten und entsprechende Sachverhalte durch Integrale beschreiben können

Aus „Die standardisierte schriftliche Reifeprüfung in Mathematik. Inhaltliche und organisatorische Grundlagen zur Sicherung mathematischer Grundkompetenzen“. Siehe https://www.bifie.at/node/80

[/show_more]

Zur Android-App, zur iOS-App!
Alle Infos auf www.matura-mathematik.at. logo2_end_sm

Mit eSquirrel übst du Prüfungsfragen für die neue Mathematik-Zentralmatura spielerisch und trainierst sie langfristig.

Die eSquirrel-App motiviert durch effizientes, zeitversetztes Wiederholen von kleinen Lerneinheiten, die niederschwellig zu jeder Zeit an jedem Ort auch offline durchgeführt werden können.

Die Prüfungsfragen zur Mathematik-Zentralmatura entsprechen den Frageformaten zum Typ 1 der neuen Matura. Sie decken alle Kernkompetenzen des Themengebiets Algebra und Geometrie ab. Du übst die Fragen nicht nur einmal und vergisst sie, sondern wiederholst sie so oft, bis du sie dir gemerkt hast!

Zur Android-App, zur iOS-App!
Alle Infos auf www.matura-mathematik.at.

Maturatraining Mathematik: Algebra und Geometrie

Maturatraining Mathematik: Algebra und Geometrie

Pünktlich zur Interpädagogica gibt es die ersten öffentlichen Beta-Versionen der eSquirrel-Apps in den Stores für Android und iOS. Nichts kann Sie mehr am Nüsse sammeln hindern! 😉 Um mobile Blended-Learning-Kurse zu erstellen, melden Sie sich einfach kostenlos an! Danach können Sie Ihre SchülerInnen schon auf Nussjagd schicken!

Wollen Sie sich persönlich mit uns über Ihre Erfahrungen im Blended Learning unterhalten oder Tipps für Best Practices bekommen? Besuchen Sie uns einfach auf der Interpädagogica in Linz von Do, 12.11.2015 bis Sa, 14.11.2015 im Design Center. Sie finden uns in Halle AHB, Stand 411A. Als Vorgeschmack unsere Pressemitteilung im Neuheitendienst.

eSquirrel-Stand auf der Interpädagogica 2015 in Linz in Linz

Unser Stand baut sich auf

Michael Maurer, founder of eSquirrel, presented the peadagogical concept behind the eSquirrel method at the „8th International Conference on Open and Distance Learning“ in Athens last week. „We believe in the Blended of Blended Learning, as well in the Mobile of Mobile Learning,“ Michael explained. „What makes the concept behind eSquirrel so unique is that it combines training of content with face-to-face teaching and self-empowerded learning units.“ Students decide themselves when they want to learn. If it’s in the bus, waiting for the tram or just after reading facebook before falling asleep.

Besides other interesting projects, another Blended Learning technique, which focuses on the principle of flipped classrooms, grasped our attention: i2 flex

After all the inspiring talks – especially with members of the EU funded eStep-project, there was enough time to work on eSquirrel – with a not less inspiring view, of where reasoning behind learning and teaching all began.

ICODL conference programme

Conference programme

Acropolis, Athens

Working in Athens at the 8th International Conference on Open Distance Learning

eSquirrel is preparing for their first conference appearance. eSquirrel will present their pedagogical blended learning concept at the Austrian eEducation 2015 summer conference on the beautiful „Schulschiff“, literally on the Danube river. Founder Michael Maurer and  school book author Markus Wittberger will do a bring your own device live demo of the eSquirrel Android app. They are creating the demo course a broad variety of teachers will try and will appreciate any suggestions on interesting demo topics.

Thereafter, they will show how easy it is to create these courses for teachers, and, of course, see how well the teachers perform via the teacher’s portal.

Be prepared to read our conference contribution in the conference proceedings. We will keep you posted.

On June, 18 2015 the Austrian startup eSquirrel will be founded as eSquirrel e.U. eSquirrel’s lawyer, Dr. Linder said: „It was quite challenging to match the legal framework to the needs of this unconventional company. Almost every team member has a safe well-paid job, but they still see the need of this product and want to create it in their spare time. The construction of the company had to reflect this attitude“. Michael Maurer, founder of eSquirrel, stated that the Austrian business chamber WKO did not really help to legally boil down their new business model. „They were just showing us what is not possible, and not how we can find a solution. Dr. Linder and tax consultant Mag. Tomitzi were the first ones, to really try to find a way this could work,“ Michael said.

On the same day eSquirrel will launch two crucial eSquirrel components for beta testers: the author’s tool and the eLearning-App. Stay tuned with our newsletter that will inform you how you can write your own gamified course for an Android app – without any programing skills! Read more in eSquirrel marries author’s tool and Android app.