Guidelines für AutorInnen

Eine Vorlage, um einen guten Kurs zu schreiben, gibt es nicht. Aber ein paar Punkte, die dir helfen, bekannte Fallen zu vermeiden und einen qualitativ hochwertigen Kurs zu schreiben. Dies ist ein Sammlung, die laufend ergänzt wird.

Verwendung von Preview

  • Teste jede fertige Quest über die Preview-Funktion auf deiner App. Logge dich auf der App und im AutorInnen-Tool einfach mit dem gleichen Account und klicke im AutorInnen-Tool auf Preview. Lass dir am besten ein zweites Tab offen, um leichter navigieren zu können.
  • Teste über die Preview-Funktion, ob die Quest nicht zu lang oder zu kurz ist, und ob die Fragen richtig eingegeben worden sind. Korrigiere etwatige Tippfehler und teste nochmals.

Verwendung von Publish

  • Drücke erst dann auf Publish, wenn du den Kurs fertig hast und du mit der Struktur der Kapitel, Quests und Anordnung der Fragen zufrieden bist. Du kannst danach die Struktur nicht mehr ändern.
    • Sprich du kannst danach:
      • keine Kapitel, Quests oder Fragen löschen,
      • keine Kapitel, Quests oder Fragen verschieben
    • Du kannst allerdings schon noch:
      • den Namen von Kapitel und Quests  ändern
      • den Inhalt der Fragen ändern
      • neuen Kapitel, Quests und Fragen hinzufügen
    • Beim nächsten Publish werden die Kapitel, Quest und Fragen von der Struktur her dann wieder fixiert.

Vergabe von Nüssen

  • Eine (halb-)offene Frage sollte mindestens 2 Nüsse bekommen. Hier kann man sich leicht verschreiben und einen Fehler machen.
  • Eine Entscheidungsfrage sollte immer 1 Nuss bekommen. Sie beantwortet mit einer 50%-50%-Chance richtig.

Verwendung von Latex:

  • Verwende LaTex nur dort, wo es durch normale Schriftzeichen nicht mehr möglich ist.
    • DO: 3 · 7 = 21
    • DON’T: 3 \( \cdot \) 7 = 21
    • DON’T: \(3 \cdot 7 = 21 \)
    • DO: 3 €
  • Wenn du LaTex verwendest, dann schreib den ganzen Ausdruck in Latex. Schreibe auch einen anschließenden Punkt oder ein anschließendes Komma noch in den Latex-Ausdruck hinein.
    • DO: Gegeben ist die Strecke \(\overline{AB} = \text{5 cm}.\)
    • DON’T: Gegeben ist die Strecke \(\overline{AB} = \text{5 cm}\).
    • DON’T: Gegeben ist die Strecke \(\overline{AB} = \)  5 cm.
    • DON’T: Gegeben ist die Strecke \(\overline{AB} \) = 5 cm.