eSquirrel im Kontext eines Schulbuches

Im Rahmen des Projekts Ebook in Action beschreiben wir ein praktisches Einsatzszenario der mobilen Blended Learning-App eSquirrel im Kontext eines Schulbuches. Dazu verwenden wir die Vorschauversion des AHS-Schulbuches Lösungswege – Mathematik Oberstufe 5 (ÖBV). Wir stehen derzeit in keinem Vertragsverhältnis zum Österreichischen Bundesverlag (ÖBV). Dieses Beispiel dient nur der pädagogischen Veranschaulichung eines möglichen eSquirrel-Einsatzszenarios an Hand eines realen Schulbuches.

Einsatzszenario „Blended“

1 Lehrer erstellt eSquirrel-Klasse

Der Lehrer meldet sich unter portal.eSquirrel.at an und erstellt im LehrerInnen-Portal eine Klasse.

Neue eSquirrel-Klasse basierend auf Schulbuch erfolgreich erstellt.

2 Schüler installieren App

Seine Schüler installieren die App (iOS oder Android) und melden sich an.

Download der App aus dem App-Store

3 Schüler fügen sich über Registrierungscode selbst hinzu

Der Lehrer teilt den Registrierungscode seinen Schülern mit. Er projiziert ihn als QR-Code in der Klasse, druckt ihn aus oder schickt ihn an seine Schüler per Mail. Diese scannen ihn oder kopieren ihn in die App.

Der Lehrer sieht, welche Schüler angemeldet sind. Er muss dazu keine Accounts administrieren.

Eingabe des Registrierungscodes in der App

4 Schüler verwenden auf das Lehrbuch abgestimmten Kurs

Die Schüler verwenden einen mobilen Kurs, der nach einmaligem Download – genauso wie das Schulbuch – offline verwendet werden kann.

Der eSquirrel-Kurs ist auf das Schulbuch abgestimmt. Der eSquirrel-Kurs hat in Kapitel und Lerneinheiten den gleichen Aufbau wie das Lehrbuch. Ähnliche (oder auch gleiche) Beispiele können über den eSquirrel-Kurs zur jeweiligen Lerneinheit geübt und vertieft werden. Der eSquirrel-Kurs hat das Look&Feel des Schulbuches. Fragen werden beim Üben aufgelöst, wenn sie der Schüler beim 2. Versuch noch nicht richtig hat. Auch Zuordnungsfragen können mit eSquirrel geübt werden.

Der eSquirrel-Kurs ist auf das Schulbuch abgestimmt.

5 Schüler üben vielfältige Fragetypen mit eSquirrel

Mit eSquirrel üben Schüler nicht nur Multiple-Choice-Aufgaben und Zuordnungsformate, sondern auch (halb-)offene Fragen, Entscheidungsfragen, Aussortierungsfragen oder Lückentexte. Auch Fragen mit komplexeren Fragestellungen können geübt werden.

6 Lehrer informieren sich über Lernfortschritte und interagieren

Der Lehrer sieht, welche Schüler angemeldet sind. Er muss dazu keine Accounts administrieren. Außerdem sieht er den Lernfortschritt seiner Schüler.

Er erhält einen Überblick über die leichtesten und schwierigsten Fragen im Kurs, im Kapitel und in jeder Quest. Außerdem erhält er einen Überblick über die leichtesten und schwierigsten Fragen im Kurs, im Kapitel und in jeder Quest.

Alle zusätzlichen Features können nach Belieben eingesetzt werden. Einfach ausprobieren! Zum Beispiel: Schüler können anmerken, dass sie eine bestimmte Fragen nicht verstehen. Der Lehrer sieht das im LehrerInnen-Portal und kann darauf reagieren.

Bei Fragen schreiben Sie einfach an das Entwicklerteam von eSquirrel.  Feedback ebenfalls sehr gern an feedback@eSquirrel.at.

Die Lernfortschritte der Schüler

Überblick über die leichtesten und schwierigsten Fragen im Kurs

Einsatzszenario „Solo“

Der Lehrer verwendet den eSquirrel-Kurs nicht in seiner Klasse. Der Schüler kann trotzdem unabhängig vom Lehrer den Kurs auf der eSquirrel-App installieren und mit eSquirrel üben. Er befindet sich in einer österreichweiten Klasse von Solo-eSquirrel-Schülern und sieht sich mit diesen in einer Rangliste.

Im Einsatzszenario Blended findet sich der Schüler im sozialen Kontext seiner Klasse wieder, was auch in der Rangliste widergespiegelt wird.

Rangliste

Rangliste